Presse

Jubiläumsfeier – 20 Jahre „Domino“

JUBILÄUMSFEIER. Gelungener Abend im Pfarrheim von St. Stephan, Gonsenheim: tolle Musik - klasse Songs - super Stimmen - leckeres Buffet!

Von Christiane Mertens

GONSENHEIM. 20. Geburtstag – das ist schon etwas Besonderes und muss natürlich ordentlich gefeiert werden! Deshalb hatte die inzwischen weit über Gonsenheim hinaus bekannte Band und Gesangsgruppe „Domino" am 3.11. ins Pfarrheim von St.Stephan eingeladen.
Zur Begrüßung wurden Sekt und andere Getränke gereicht, die man an nett geschmückten Stehtischen gemütlich genießen konnte - natürlich mit „Domino-Klängen" im Hintergrund. Für den Hunger war ein leckeres und reichhaltiges kaltes Buffet aufgebaut, welches in der Pause gestürmt werden durfte.
Zu ihrer Jubiläumsfeier hatte sich „Domino" vieles einfallen lassen. Es gab nicht nur Musik zu hören, sondern auch einiges zu sehen. Um 20 Uhr fanden sich die Sänger/innen und Musiker auf der Bühne ein und gleich ging's richtig fetzig mit einem Instrumentalstück los.
Die „Chefin" der Gruppe, Monika Prager, konnte dabei wieder einmal mit ihrem Saxofon brillieren. Anschließend wurden die Besucher von ihr herzlich willkommen geheißen. Gemeinsam mit dem gekonnt herum blödelnden Marius Hohmann (spielt auch Schlagzeug) führte sie durch das weitere Programm, in dessen Verlauf beide neugierig einen alten Koffer öffneten und Erinnerungen aus 20 Jahren „Domino" entdeckten.So fand sich eine Krone mit Musiknoten und der Jubiläumszahl 20 darauf. Natürlich musste sich Frau Prager, als die „Musik-Königin" und „Chefin" der Gruppe, diese Krone aufsetzen. Später entdeckten sie noch einen großen Schlüssel - sinnbildlich für alle Räume, in denen die Gruppe jemals geprobt hat - sowie Accessoires von den Auftritten aus den vergangenen Jahren.
Als dann das Lied „Route 66" erklang, waren sich alle einig: das ist „Domino", wie man das Ensemble kennt und mag: super Stimmen, klasse Musiker und tolle Songs. Es folgten so bekannte Lieder wie „Seasons of Love", „We are the World" und „Meine bessere Hälfte". Beim Lied „Lollipop" klatschten und sangen die Gäste lauthals mit.
Dafür wurden sie mit vielen kleinen Lollis aus dem Koffer belohnt. In dem fand sich auch noch eine Liste mit Namen von ehemaligen Bandmitgliedern, die das „Moderatoren-Team" abwechselnd vorlas. Dann wurden die anwesenden Ehemaligen auf die Bühne gebeten und Frau Prager bedankte sich bei ihnen für die Zeit ihrer Zugehörigkeit zu „Domino".
Ein tolles Erlebnis war es dann für alle Beteiligten, noch einmal ein gemeinsames Lied auf der Bühne zu singen, was begeisterten Beifall beim Publikum hervorrief. Ein großes Dankeschön ging schließlich noch an alle Helfer, die sich in den verschiedensten Bereichen engagieren. Ihrer „Chefin" überreichte der Chor 20 rote Rosen und die gelungene Jubiläumsfeier ließ "Domino" ausklingen mit Songs wie „Barbara Ann", „Geh Deinen Weg" und „Sehnsucht", was bei vielen Zuschauern sicher auch Sehnsucht nach dem nächsten „Domino"-Konzert aufkommen ließ.

08.11.2012


[zurück]